Der Kreisjugendring Main-Taunus e.V.

Wir sind die freiwillige Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände und -organisationen im Main–Taunus-Kreis. Seit der Gründung 1977 arbeiten mehrere Jugendverbände zusammen, um gemeinsam ihre Interessen gegenüber der Öffentlichkeit zu vertreten. Zur Zeit besteht der KJR aus 10 Mitgliedsverbänden.

Was wollen wir?

Wir setzen uns dafür ein, dass die Interessen von Kindern und Jugendlichen im Main-Taunus-Kreis wahrgenommen und berücksichtigt werden. Wir nehmen gegenüber Politik und Öffentlichkeit eine Lobby-Funktion ein, um an der Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen mitzuwirken. Wir vertreten die Anliegen von ehrenamtlich Engagierten in Jugendverbänden-, vereinen und -organisationen.

Unsere Ziele sind:

  • die Rahmenbedingungen für die verbandliche Jugendarbeit im Main-Taunus-Kreis zu verbessern
  • die Kooperation und Vernetzung der Jugendverbände untereinander zu fördern
  • die Kinder- und Jugendverbandsarbeit planvoll zu unterstützen

Unsere Aufgaben:

  • Beratung von ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen bei allen auftretenden pädagogischen und organisatorischen Fragen
  • Öffentlichkeitsarbeit für die Belange von Kindern, Jugendlichen und JugendleiterInnen
  • Seminare zur Qualifikation der ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Verwaltung der Zuschüsse des Main-Taunus-Kreises für die verbandliche Jugendarbeit
  • Vertretung unserer Mitgliedsverbände im Jugendhilfeausschuss und seinen Fachausschüssen sowie gegenüber den Parteien des Main-Taunus-Kreises

Was sind unsere Gremien?

Die Mitgliedsversammlung ist unser höchstes Gremium. Die Mitgliedsverbände des Kreisjugendrings Main-Taunus e.V. treffen sich mindestens zweimal im Jahr um sich über ihre Arbeit auszutauschen, aktuelle Themen zu diskutieren, gemeinsame Aktionen zu planen und Arbeitsschwerpunkte festzulegen. Dazu entsendet jeder Verband zwei Delegierte. Die Mitgliedsversammlung wählt aus ihrem Kreis für die Dauer von zwei Jahren den ehrenamtlichen Vorstand.